Brauchen wir eine neue Streitkultur?

Eine ganz ähnliche Frage hat sich der @vaticarsten in diesem grandiosen Blogpost gestellt. Er stellt darin das Problem dar, dass wir in katholischen Kreisen mittlerweile nur noch zwei verfeindete Lager zu haben scheinen, die sich gegenseitig vorwerfen wie unkatholisch, bzw. wie überkatholisch die jeweils andere doch ist.

Genau zu diesem Problem gab es neulich beim Dom Alipius schon eine intensive Kommentar-Debatte, in die ich mich auch mal freimütig eingeklinkt hatte. Auslöser dieser Debatte war die Verleihung zweier Robustas an die erfrischende @ApfelMuse.

Irgendwie scheint mir, dass dieses Thema eines der entscheidenden Themen der katholischen Kirche in Deutschland der nächsten Jahre sein wird. Hängt wohl leider auch damit zusammen, dass in bestimmten Positionen nur Leute eingesetzt werden, die eine möglichst extreme und zugleich eingefahrene Meinung haben. Egal, ob extrem konservativ oder extrem liberal. Ist zumindest meine Beobachtung.

Ich erhebe mit diesem Blog hier natürlich auch den Anspruch, eine reichlich konservative Haltung zu vertreten. Papsttreue zählt für mich durchaus als Argument. Aber wenn ich sehe, wie wenig manche Leute von einer sachlichen und intensiven Diskussion zu halten scheinen, wird mir schlecht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s