Island, Teil 4.

Wenn ich neue Städte besuche und Zeit habe, gehe ich am liebsten einfach mal drauf los. Man lernt eine Stadt ja nicht unbedingt dadurch kennen, dass man alle Sehenswürdigkeiten und Museen abklappert; ich renn in Würzburg ja auch nicht jedes Wochenende in die Residenz.
Also hab ich mich auch heute morgen aufgemacht und bin einfach mal in die Stadt gelaufen.

Unterwegs hab ich noch kurz die Nationalmannschaft bei der Vorbereitung auf das morgige WM-Qualifikationsspiel gegen Albanien beobachtet. Am hiesigen Nationalstadion sieht man das mit der Security nicht so verbissen.
Ansonsten standen heute die katholische Kathedrale des Landes, ein sehr interessantes Museum zur Siedlungsgeschichte und der alte Hafen auf dem Programm. Dazwischen etliche Kilometer Fußweg (man kann hier wirklich alles zu Fuß machen), einige Regenschauer, ein paar Tassen Kaffee und jede Menge schöne Ecken.

Dieses Reykjavík ist schon cool. Vor allem die Straßenzüge in 101 (Downtown) sind extrem liebenswert. Muss man gesehen haben.

P.S.: Nachdem es hier gerade erst 17h ist, bin ich noch unterwegs. Photos gibt es dann heut Abend, wenn ich wieder WLAN hab. Stay tuned!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s