„Lebendige Kirche in neuen Strukturen“

Unter diesem Thema steht eine wissenschaftliche Fachtagung der Institute für Kirchenrecht der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz und der Julius-Maximilians-Universität zu Würzburg. Im Veranstaltungsprogramm heißt es:

Pfarreien werden zusammengelegt, vertraute Strukturen der Seelsorge werden aufgegeben, Gemeindezentren, Kindergärten und Kirchen werden geschlossen. Neue, größere Strukturen der Seelsorge entstehen. Aber die neuen Strukturen alleine machen die Kirche nicht lebendig. So ist beispielsweise zu fragen: Welche Chancen bestehen für Vielfalt und Kooperation? Wie können die Gläubigen ihr eigenes Apostolat verwirklichen? Wie können Orden in der Kirche von heute und morgen präsent sein? Wie kann die Sendung der Geistlichen Bewegungen beschrieben werden? Welche pastoralen Lernfelder müssen bearbeitet werden? Sind die neuen Strukturen als Abbruch oder als Neukonzeption zu verstehen und was tut sich diesbezüglich in anderen Ländern? Wie kann die Kirche in den neuen Strukturen lebendig sein?

Im Veranstaltungsprogramm (Link zum pdf) sind einige bekannte Namen zu entdecken. Es wird also sicherlich eine sehr spannende und interessante Veranstaltung werden.
Ich nehme an der Tagung im Rahmen eines Seminars teil und habe dann bestimmt auch etwas auf diesem Kanal zu berichten!

Mehr zum Thema Kirche²? Hier lang!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s